7-Punkte-Plan für weniger Müll im Meer

Im Beitrag des Umweltbundesamts werden sieben Empfehlungen des EPA-Netzwerkes genannt, die helfen sollen die Plastikvermülllung des Meeres zu vermeiden. Das EPA-Netzwerk ist dabei ein Netzwerk der europäischen Umweltagenturen.

Der unserer Meinung nach wichtigste Punkt dieser Liste ist der allererste, nämlich „Müllvermeidung hat oberste Priorität“. Damit meinen sie Alternativen zu Wegwerfartikeln zu entwickeln.

Natürlich ist es sehr wichtig, die bestehende Verschmutzung einzudämmen und zu reduzieren, allerdings ist es zukunftsorientierter zusätzlich darüber nachzudenken, wie überhaupt verhindert werden kann, die Meere (und natürlich auch das Land) so zu verschmutzen.

Jeder von uns kann dazu beitragen, in dem man weniger plastik-verpackte Produkte kauft und lieber mal eine Stofftasche von zuhause mitnimmt als immer wieder neue Plastiktüten zu verwenden. Allerdings sollten eben auch Alternativen entwickelt werden, um die Plastik-Produktion generell zu reduzieren.

Die gesamte Liste und weitere Infos findet man hier.

Als Auszug der Meldung die sieben Empfehlungen des EPA-Netzwerkes:

  • Müllvermeidung hat oberste Priorität. Die IG Plastics fordert dazu auf, Alternativen zu Wegwerfartikeln wie Einmal-Kaffee-Bechern zu entwickeln.
  • Müll Management: EU-Mitgliedsstaaten sollten sich weitreichende Ziele setzen, die in einem definierten Zeitrahmen erreicht werden.
  • Öffentliche Vergabe nach Umweltprinzipien: Vorzug für Produkte, die haltbar sind, einfach wiederzuverwenden, reparierbar und recycelbar. Ausschreibungen sollten Produkten den Vorzug geben, die Rezyklate enthalten.
  • Standardisierung spielt eine wichtige Rolle in der Produktregulierung.
  • Recycling: Getrenntsammlung verschiedener Müllarten und deren Recycling sollte erhöht werden.
  • Pfandsysteme: Ausweitung der Pfandsysteme auf Plastikflaschen, aber auch auf andere Produkte wie
    Fischereibedarf (Netze) oder Landwirtschaftsfolien.
  • Bio-Plastik: Die IG Plastics unterstützt Bioplastik nicht, da sie derzeit nicht als umweltfreundlich gelten können.
  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s